Wasserschadenreinigung, Wasserschadenreinigung, Wasserschadensanierung in der ganzen Deutschschweiz:








"ASTRA" und "[A] Service Gruppe" übernimmt die Sanierung von Schäden unabhängig von deren Entstehungsursache und der Notfallmassnahmen zur Eindämmung der Folgeschäden.


Zur Sanierung nach Wasserschäden, Feuchtigkeitsschaden zählen neben der Reinigung von Inventar und Räumlichkeiten auch die notwendigen baulichen Erneuerungen, die fachgerechte Trocknung und die Geruchsbeseitigung.


Bei der Abwicklung von Versicherungsformalitäten ist ASTRA auf Wunsch selbstverständlich behilflich.


Die grösste Gefahr nach einem Wasserschaden: Es kann sich Schimmel bilden.


Darum ist es äusserst wichtig, zügig und energisch mit der Trocknung des Gebäudes zu beginnen.


Einfaches Lüften reicht in der Regel nicht aus – oft müssen unterstützend Trocknungsanlagen die vollgesogenen Wände und Decken schonend und gründlich wieder von der Feuchtigkeit befreien.

Ist es bereits zu Schimmelbefall gekommen, müssen umfangreichere Sanierungsmassnahmen eingeleitet werden. Auch hier sind wir für Sie der kompetente Ansprechpartner.




ASTRA Checkliste Sofortmassnahmen von Wasserschaden:

1. Kontakt mit der Versicherung aufnehmen: Melden Sie den Wasserschaden unverzüglich Ihrer Versicherung. Die Versicherung wird Sie um ein paar Angaben bitten. Mit Hilfe unserer Checkliste bereiten Sie sich darauf vor. Die weiteren Massnahmen stimmen Sie (oder z. B. wir) mit Ihrer Versicherung ab.


2. bestimmen Sie schnell die Schadenhöhe: Ein Gutachter Ihrer Versicherung sollte so schnell wie möglich den Schaden besichtigen.


3. Behebung der Schadensursache: Ist ein Wasserrohr gebrochen? Ein Ve til kaputt? Das Dach undicht? Stellen Sie umgehend die Ursache für den Wasserschaden ab.


4. Wasser abpumpen oder aufsaugen: Je länger das Wasser in Ihren Räumen steht, desto mehr Schaden richtet es an. Lassen Sie es aufsaugen oder abpumpen, bevor es in alle Räume dringt.


5. Herstellung einer Notversorgung mit Energie und Wasser: Häufig fällt aufgrund eines Wasserschadens die Energie-Versorgung für das gesamte Haus aus, selbst wenn der Schaden direkt nur eine Wohneinheit betrifft.


6. Entscheidung über die Unterbringung der Bewohner: Ist das Haus noch bewohnbar oder müssen Sie in ein Hotel ziehen?


7. Trocknungsmaßnahme herstellen: Das Wasser hat alles durchfeuchtet. Damit später kein Schimmelpilzbefall auftritt, muss eine fachgerechte Trocknung aufgebaut werden. Gut zu lüften, reicht nicht!


8. Bergung von Inventar: Das durch das Wasser in Mitleidenschaft gezogene Inventar muss geborgen und getrocknet werden.